Unternehmen / Schweiz

Lombard Odier regelt Nachfolge

Patrick Odier übergibt sein Amt als Senior Managing Partner bei der Genfer Privatbank spätestens 2023 an Hubert Keller.

(AWP) Die Genfer Privatbank Lombard Odier hat die Nachfolge von Patrick Odier geregelt. Der heutige Senior Managing Partner wird spätestens im Jahr 2023 sein Amt abgeben und dieses dem geschäftsführenden Teilhaber Hubert Keller überlassen, wie die Nachrichtenagentur AWP erfahren hat.

Der Senior Managing Partner ist der «Primus inter Pares» unter den Teilhabern von Lombard Odier, welche die oberste Instanz der Privatbank bilden. Einer breiten Öffentlichkeit bekannt ist Patrick Odier, weil er von 2009 bis 2016 Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) war.

Die über drei Jahre im Voraus angekündigte Ablösung soll einen «sanften Übergang» sicherstellen, wie Patrick Odier in einer internen Mitteilung schreibt. Auf Wunsch des Teilhabergremiums und um einen langfristigen Übergang zu gewährleisten, akzeptiere er «mit Freude» eine Verlängerung seines Mandats als Senior Manager bis 2022, heisst es in dem Schreiben. Im Jahr 2022 wird Lombard Odier ihren neuen Hauptsitz in Bellevue bei Genf beziehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.