Unternehmen / Gesundheit

Die fitte und die lahme Lonza

Analyse | Die zwei Geschäftsbereiche Pharma Biotech & Nutrition und Specialty Ingredients entwickeln sich noch unterschiedlicher als erwartet.

Lonza ist insgesamt gut ins neue Jahr gestartet. Erwartungsgemäss ist das vor allem dem Bereich Pharma Biotech & Nutrition zu verdanken. Er lief aber noch besser als erhofft, wie der Pharmaauftragsentwickler und Spezialitätenchemiehersteller im Business Update für das erste Quartal am Donnerstag bekanntgab.

Das Geschäft mit pharmazeutischen Substanzen für die Medikamentenentwicklung und -produktion wurde erst Ende Februar um Consumer Health und Nutrition erweitert. Sie bildeten bis dahin einen Unterbereich der Specialty Ingredients. Die dort verbliebenen Aktivitäten hatten mit grösseren Schwierigkeiten zu kämpfen und entwickelten sich noch schwächer als ohnehin schon erwartet. Lonza weist darauf hin, dass die chemische Industrie im Allgemeinen einen schweren Stand hatte in letzter Zeit.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare