Unternehmen / Gesundheit

Lonza geht Lizenzvereinbarung mit Adva Biotechnology ein

Der Pharmaauftragsfertiger gewährt Adva eine nicht-exklusive Lizenz für bestimmte Patente im Portfolio.

(AWP) Der Pharmazulieferer Lonza (LONN 550.80 -1.25%) hat per 15. Mai eine Lizenz-Vereinbarung mit dem israelischen Konkurrenten Adva Biotechnology getroffen. Mit der Vereinbarung gewähre Lonza Adva eine nicht-exklusive Lizenz für bestimmte Patente in ihrem Portfolio, die auf intelligente Automatisierung und Bioreaktorkontrolle ausgerichtet seien, teilte Lonza am Freitag mit.

Zuvor hatte Lonza am 21. Januar 2022 vor einem US-Bundesbezirksgericht eine einstweilige Verfügung gegen Adva erwirkt, die den israelischen Konkurrenten vorläufig daran hinderte, sein Produkt «Adva X3-Systems» in die USA zu importieren und dort zu verkaufen. Mit der Vereinbarung werde dieser Rechtsstreit und die einstweilige Verfügung nun aber aufgehoben, heisst es im Communiqué.

Leser-Kommentare