Unternehmen / Gesundheit

Lonza wächst rasant, aber weniger profitabel

Analyse | Das Umsatzwachstum des Pharmaauftragsfertigers hat sich im zweiten Halbjahr beschleunigt. Mehrere Faktoren belasten die Marge.

Lonza hat mit den Jahreszahlen die Umsatzerwartungen übertroffen. Der Pharmaauftragsfertiger meldete am Mittwoch Einnahmen von 5,4 Mrd. Fr. Der operative Kerngewinn vor Abschreibungen und Steuern (Ebitda) lag mit 1,67 Mrd. aber nur noch leicht über der durchschnittlichen Analystenschätzung.

Der bereinigte Kerngewinn pro Aktie verfehlte die Konsensschätzung der Nachrichtenagentur Bloomberg schliesslich recht deutlich (12.63 Fr. statt 13.47 Fr.). Die Börsenreaktion fiel zunächst unentschlossen aus, der Kurs drehte dann aber deutlich ins Minus.

Aktien immer noch teuer

Lonza bildeten einmal mehr das Schlusslicht im Leitindex SMI. Seit dem Jahreswechsel hat der vorherige Highflyer nun schon ein Viertel des Werts eingebüsst. Die hoch bewerteten Titel sind wie andere Wachstumsunternehmen im Zuge der Rotation hin zu Value-Aktien unter die Räder gekommen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?