Unternehmen / Gesundheit

Bei Lonza dreht sich alles um Gesundheitsmärkte

Analyse | Das Basler Traditionsunternehmen liefert gute Jahreszahlen. Chemische Bereiche verlieren immer mehr an Gewicht.

Bei Lonza stimmt derzeit fast alles. Der Pharmazulieferer und Feinchemiehersteller ist 2017 beim Umsatz organisch rund 10,4% auf 4,6 Mrd. Fr. gewachsen. Der um Sonder- und Akquisitionseffekte bereinigte Gewinn auf Stufe Ebitda (Kern-Ebitda) stieg 18,8% auf 1,1 Mrd. Fr. Die darauf basierende Marge lag bei 23,9%.

Damit setzt der Konzern den guten Lauf fort, den er seit 2015 hat. Die Aktien reagierten denn auch primär wegen der hohen Erwartungen an übernommene Bereiche negativ. Seit der Publikation der Zahlen am Mittwoch haben sie über 8% an Wert eingebüsst.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare