Über eine Aktie mit steigendem Kurs lässt sich leichter schreiben. Kaufgründe finden sich immer – ob der Kurs unten oder oben ist. Allein, dass das ­Timing selbst bei makellosem Aufwärtstrend eine Rolle spielt, zeigt der Chart.

Er demonstriert allerdings auch, dass die zeitliche Planung keine Glückssache ist, sondern von der Beobachtungsgabe abhängt. Und diese kann durch die Flut von Nachrichten manchmal ganz schön vernebelt werden.

Nicht mehr lange aufwärts

Die Aufwärtsbewegung von Lonza während der vergangenen sechs Wochen ist gewaltig. Die Energie für diesen Anstieg wird allerdings zu einem grossen Teil nicht durch einen Trend, sondern durch einen generellen Volatilitätsanstieg generiert. Dieser hat Wurzeln, die deutlich weiter als bis Februar zurückreichen. Das ist übrigens bei den meisten Aktien so – und prägt die Kursentwicklung auch noch über die kommenden Quartale. Im Wissen darum betrachte ich den Aktienmarkt seit Jahresbeginn mit anderen Augen als während der Aufwärtsjahre 2016, 2017 und 2019.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.