Unternehmen / Ausland

L’Oréal erfreut Nestlé

Der französische Kosmetikhersteller wächst 2019 markant. Das Coronavirus dürfte ihn nun aber bremsen.

L’Oréal verzeichnete 2019 ein hervorragendes Geschäftsjahr. Insbesondere dank der starken Nachfrage in Asien wuchs der französische Kosmetikhersteller 8% und damit so schnell wie seit über einem Jahrzehnt nicht mehr. Die Aktien gewinnen am Freitagmorgen rund 3%. Auch die Titel von Nestlé (NESN 99.45 -0.35%) profitieren. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern hält weiterhin rund 23% an L’Oréal.

Insgesamt steigerten die Franzosen den Erlös auf knapp 30 Mrd. €. Der Gewinn legte fast ein Fünftel auf 5,5 Mrd. € zu. Damit wurden die Erwartungen der Analysten gut erfüllt. In der mittlerweile wichtigsten Region Asien konnte L’Oréal den Umsatz gar um 30% auf 9,7 Mrd. € erhöhen.

Angesichts dessen beobachtet der Branchenprimus genau, wie sich das Coronavirus auf den Absatz in der Region auswirkt. Derzeit lasse sich das Ausmass noch nicht genau bestimmen, kommentierte das Management. Es sei aber klar, dass sich die Ausbreitung der Krankheit auch im Geschäft von L’Oréal niederschlagen werde. Infolge der Epidemie bleiben vielerorts in Festlandchina und Hongkong die Läden geschlossen. Den Menschen ist es zum Teil nur noch erlaubt, das Nötigste einzukaufen. Das belastet insbesondere Hersteller von Luxusgütern.

Leser-Kommentare