Was Diversifizierung angeht, macht LVMH kein Branchenkonkurrent etwas vor. Der französische Luxuskonzern stützt sich auf fünf Pfeiler, wobei das grösste Segment, Mode und Lederwaren, rund 40% zum Umsatz beisteuert. Im Bereich Uhren und Schmuckwaren steht LVMH in Konkurrenz zu Richemont und Swatch Group, wenngleich die beiden Schweizer Unternehmen in Bezug auf Grösse deutlich zurückliegen.

Eher vergleichbar mit LVMH ist die ebenfalls französische Kering. Mit Marken wie Gucci und Yves Saint Laurent verfügt auch sie über eine starke Präsenz im Mode- und Lederwarenbereich.

Starke Figur an der Spitze

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Die Analyse»

Alle Artikel »