Unternehmen / Ausland

LVMH übernimmt Hotelkette Belmond

Der Luxusgüterhersteller stärkt seine Präsenz im Hotelsektor und kauft die Hotelkette Belmond für 3,2 Mrd. $.

(Reuters) Der weltgrösste Luxusgüterhersteller LVMH (MC 411.5 0%) kauft die Hotelkette Belmond. Die Louis-Vuitton-Mutter teilte am Freitag mit, 25 $ je Belmond-Aktie auf den Tisch zu legen. Dies entspricht einem 40-prozentigen Aufschlag auf den Schlusskurs an der New Yorker Börse vom Donnerstag. Die Transaktion bewertet Belmond einschliesslich der Schulden mit 3,2 Mrd. $ und soll in der ersten Jahreshälfte 2019 abgeschlossen sein.

Belmonds Dienstleistungen passten gut ins Portfolio von LVMH und ergänzten das Angebot der bereits zum Unternehmen gehörenden Cheval-Blanc- und Bulgari-Hotelketten, erklärte LVMH-Chef Bernard Arnault.

Belmond ist ein in London ansässiges Hotel- und Freizeitunternehmen, das Luxushotels, Zugverbindungen und Flusskreuzfahrten auf der ganzen Welt betreibt. LVMH vertreibt hauptsächlich Luxusuhren und -kleidung sowie hochpreisigen Schmuck und Getränke. Im Hotelsektor ist der Konzern bislang nicht sehr breit aufgestellt.

Leser-Kommentare