Unternehmen / Ausland

Macau schliesst alle Kasinos

Das Coronavirus trifft die Zockermetropole hart. Die temporäre Schliessung könnte einen Konsolidierungsprozess auslösen.

Es ist das erste Mal in der Geschichte, dass auf Anweisung der lokalen Regierung alle Kasinos der weltweit mit Abstand grössten Zockermetropole ihre Tore geschlossen haben. Der Entscheid gilt vorerst für zwei Wochen. Die weitere rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat das Wirtschaftsleben Macaus damit praktisch zu einem abrupten Stopp gebracht. Was das bedeutet, lässt sich daran ablesen, dass die lokale Glücksspielindustrie nicht nur der mit Abstand wichtigste Arbeitgeber der wirtschaftlich autonomen Sonderverwaltungsregion ist, sondern auch mehr als 80% zu ihrem Steueraufkommen beiträgt.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.