Märkte / Makro

Mahathir Mohamad: Im Sumpf der Innenpolitik

Der malaysischer Ministerpräsident regiert auch nach seinem Rücktritt.

Dieser Mann definiert den Begriff «rüstig im Alter» neu. Malaysias 94-jähriger Ministerpräsident befindet sich zwei Jahre nach seinem Amtsantritt inmitten eines Machtkampfs. Nachdem der körperlich gesunde und mental agile Mahathir Mohamad am Montag beim König seinen Rücktritt eingereicht hatte, regiert er Südostasiens drittgrösste Volkswirtschaft vorderhand interimistisch weiter.

Die in den vergangenen Tagen hinter den Kulissen abgelaufenen Ereignisse sprechen dafür, dass der ehemalige Kinderarzt erneut mit der Regierungsbildung beauftragt wird. Das Timing ist indes ungünstig. Das Land benötigt in Zeiten des Coronavirus und dem damit drohenden Wachstumseinbruch eine handlungsfähige Regierung.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.