Märkte

Makroinvestoren rechnen mit Turbulenzen

Investmentgrössen wie Jeffrey Gundlach, Ray Dalio und Stanley Druckenmiller nennen in ihren aktuellen Marktkommentaren Risiken für die Börsen.

Es sind keine einfachen Zeiten für Investoren: Die geopolitischen Spannungen steigen, der Handelsdisput zwischen den USA und China steht vor der Eskalation, und der globalen Konjunktur droht die Luft auszugehen. Gleichzeitig versuchen die Notenbanken mit einer lockeren Geldpolitik der Wirtschaft neues Leben einzuhauchen. Die Aktienmärkte glauben, dass es funktioniert, notieren sie doch nahe Rekordhochs.

Ob die Währungshüter die Geldschleusen aber genug weit öffnen, um die Aktienmärkte auf neue Höchst zu führen, ist unklar. Ebenso, ob das Federal Reserve mit der vorsichtigeren Geldpolitik trotz inverser Zinskurve eine Rezession verhindern kann. Die niedrigeren Renditen an den Bondmärkten lassen daran zweifeln. Um herauszufinden, wie es an den Märkten weitergeht, lohnt es sich, einen Blick auf die aktuellen Einschätzungen von US-Starinvestoren zu werfen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.