Unternehmen / Konsum

Marc Lemann: Bierprinz und Turnschuhfürst

Der brasilianisch-schweizerische Doppelbürger ist On-Grossaktionär und wandelt auf den Spuren seines Vaters, der Investorenlegende Jorge.

Eines Tages Bierkönig sein! Was sich anhört wie ein Trinkspruch am Oktoberfest, könnte in Wahrheit die Berufung von Marc Lemann sein. Der dreissigjährige brasilianisch-schweizerische Doppelbürger ist der Sohn von Jorge Paulo Lemann (82), dem bedeutendsten Einzelaktionär des Brauereikonzerns Anheuser-Busch InBev (Stella Artois, Budweiser, Corona) und laut dem Magazin «Bilanz» einem der reichsten Bewohner der Schweiz. Die Verbindung der Lemanns in die Schweiz geht so: Jorge ist der Sohn eines von Langnau im Emmental nach Brasilien ausgewanderten Käsehändlers.

Sprössling Marc ist drauf und dran, in die Fussstapfen des Vaters zu treten. Als Unternehmer, Investor und Verwaltungsrat macht er bereits auf sich aufmerksam. Zuletzt im Zusammenhang mit der Schuhmarke On. Laut einer Offenlegungsmeldung an die US-Börsenaufsicht SEC vom 20. Dezember besitzt er 6,6% der A-Klasse-Aktien, was knapp 740 Mio. $ entspricht und ihn zur Privatperson mit dem drittgrössten Paket macht. Marc Lemann besitzt seit November 2016 On-Titel. Bislang lief sein Engagement aber immer unter dem Mantel der Finanzgesellschaft Point Break Capital mit Sitz in Miami und auf den Cayman Islands.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare