Märkte / Makro

Maximalmenge von Bitcoin fast erreicht

Bereits 90% der vordefinierten Maximalmenge an Bitcoin sind aktuell geschürft und befinden sich im Umlauf.

(AWP) Seit gestern Montag befinden sich 18,9 Mio. Bitcoins im Umlauf. Damit wurden bereits 90% der vordefinierten Maximalmenge von knapp 21 Mio. geschürft, wie der Datenbank der Plattform «blockchain.com» zu entnehmen ist.

Bei der Einführung von Bitcoin im Jahr 2009 erhielten die Miner, welche die Bitcoin-Transaktionen mit hoher Rechenleistung validieren, noch 50 neu geschaffene Bitcoin für jeden verifizierten Block. Wie im Protokoll festgelegt, halbiert sich diese Belohnung jeweils nach 210’000 Blöcken, was in etwa einer Zeitspanne von vier Jahren entspricht. Seit Mai 2020 und dem dritten «Halving» werden bei jedem Block noch 6,25 Bitcoin neu geschaffen. Die nächste Reduktion wird im Jahr 2024 erwartet.

Gemäss den Berechnungen der Plattform «Clark Moody» werden am 3. Dezember 2025 95% und am 21. Februar 2035 99% aller Bitcoins geschaffen sein. Für 2048 wird die Überschreitung der Schwelle von 99,9% prognostiziert. Die Gesamtzahl von knapp 21 Mio. soll aber erst im 2139 ausgeschöpft sein.

Am Dienstag fiel die «Leit-Kryptowährung» deutlich unter die Marke von 50’000 $ zurück und kostet derzeit 47’100 $. Seit dem Allzeithoch vom 10. November hat sie damit mehr als 30% an Wert eingebüsst.