Märkte / Makro

May ruft Partei zur Einigkeit auf

Die britische Premierministerin Theresa May hat ihren Brexit-Kurs verteidigt. Der Austritt aus der EU sei ein «Moment der Chance».

(Reuters) Nach harscher innerparteilicher Kritik an ihrem Brexit-Kurs hat die britische Premierministerin Theresa May ihre Pläne verteidigt und ihre Partei zur Einigkeit aufgerufen. Ihr Land stehe jetzt vor dem schwierigsten Teil der Verhandlungen mit der EU über einen Austritt, sagte May am Mittwoch zum Abschluss des Parteitags ihrer regierenden Konservativen in Birmingham. «Aber ich weiss, dass wir einen Deal erreichen können, der sich für Großbritannien auszahlt, wenn wir zusammenstehen und die Nerven behalten.»

Am Dienstag hatte Ex-Aussenminister Boris Johnson unter dem Jubel vieler Delegierter die Abkehr von Mays Austrittsstrategie gefordert und sich zugleich als ihr Nachfolger in Stellung gebracht. Der Brexit-Hardliner fordert eine striktere Trennung Grossbritanniens von der EU. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?