Unternehmen / Konsum

MCH Group mit Gemüse retten

Der Murdoch-Deal wackelt, doch neue Ideen zur Sanierung der angeschlagenen Messebetreiberin kursieren.

Salat für die ganze Stadt Basel. Das ist ein Pfeiler der Zukunftsstrategie für die MCH Group. Die häufig leer stehende Halle 1 der Messebetreiberin soll für Vertical Urban Farming umgenutzt werden, wo verschiedene Agrarprodukte angebaut werden. Das zumindest ist die ­Vision der privaten Investmentfirma XanaduAlpha. Weiter soll die Gruppe ziemlich radikal umgebaut werden. Im Jahr fünf nach diesem Umbau würde die MCH Group auf einen Umsatz von rund 800 Mio. Fr. kommen, wie aus Unterlagen hervorgeht, die der FuW vorliegen – doppelt so viel wie 2019.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare