Unternehmen / Konsum

Aktionäre stimmen Neuaufstellung der MCH Group zu

Analyse | Der Entscheid ist noch nicht rechtsgültig. Der Eintrag ins Handelsregister bleibt vorläufig blockiert.

Die Messebetreiberin MCH Group erhält einen neuen Grossaktionär, Lupa Systems von James Murdoch. Die Aktionäre haben seinem Einstieg an einer ausserordentlichen Generalversammlung mit über 70% zugestimmt. Notwendig war eine Zweidrittelmehrheit. Damit setzte sich der Verwaltungsrat durch. Vermögensverwalter Erhard Lee, der die Sanierung des Unternehmens auf diesem Weg abgelehnt hatte, ist an der GV unterlegen. Die Sache ist aber dennoch nicht gelaufen, juristische Schritte dagegen sind eingeleitet bzw. in Vorbereitung.

Der MCH Group fliessen durch eine Kapitalerhöhung 104,5 Mio. Fr. zu, die das Unternehmen dringend benötigt. Laut Angaben von vergangener Woche rechnet MCH Group für das Geschäftsjahr 2020 mit einer Umsatzeinbusse von 230 bis 270 Mio. Fr. im Vergleich zum Vorjahr. Das bedeutet eine Halbierung des Umsatzes. Zuvor wären es gemäss Prognose noch 130 bis 170 Mio. Fr. weniger Erlös gewesen. Zudem wird mit einem Jahresverlust im höheren zweistelligen Millionenbereich gerechnet. 2021 soll der Umsatz  um 70 bis 100 Mio. Fr. steigen. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare