Blogs / Einfach anlegen

Mit Biotech-Risiken richtig umgehen

Der Weg eines Wirkstoffkandidaten bis zur Marktreife ist aufwendig und sehr teuer. FuW zeigt, welche Phasen dabei durchlaufen werden und wie risikoreich das Geschäft ist.

Miriam Kappeler

Mittlerweile vergehen von der Idee bis zur ersten Zulassung eines Arzneimittels im Schnitt zwölf Jahre. Gemäss Interpharma, dem Branchenverband der forschenden Pharmaindustrie, belaufen sich die Entwicklungskosten dabei auf rund 2,6 Mrd. Fr. Das Geschäft ist gespickt mit Risiken. Wer investiert, muss sich nicht nur der Chancen, sondern auch der grossen Risiken bewusst sein, mehr noch als in anderen Anlagesegmenten. Gemäss einer von 2006 bis 2015 durchgeführten Studie (Clinical Development Success Rates) erhält bloss jedes zehnte Arzneimittel, das in die klinische Entwicklung geht, den Segen der Zulassungsbehörde. Die im weiteren Text genannten Erfolgswahrscheinlichkeiten stützen sich auf diese Studie.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare