SCHWEIZ: GESCHLECHTERRICHTWERTE FÜR VERWALTUNGSRÄTE WERDEN TATSACHE


Es gilt jetzt Ernst. In Zukunft soll es in der Schweiz für grössere kotierte Unternehmen einen Geschlechterrichtwert für Verwaltungsrat und Geschäftsleitung geben. Einen solchen hat im Juni nach dem Nationalrat nun auch der Ständerat beschlossen. Was den Verwaltungsrat betrifft, wird ein Anteil von mindestens 30% Frauen gefordert. Sanktionen bei Nichterreichen des Richtwerts sind nicht vorgesehen. Unternehmen, die den Anteil verfehlen, müssen aber eine Begründung liefern und erklären, welche Massnahmen sie ergreifen wollen, um ihn trotzdem noch erfüllen zu können.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Weitere Artikel aus dem Dossier «Corporate Governance»

Alle Artikel »