Unternehmen / Konsum

Mehr Unterstützung für MCH-Umbau

Weitere politische Akteure unterstützen eine Kapitalerhöhung beim Messekonzern. Die öffentliche Hand soll weniger Einfluss erhalten.

(AWP/RI) Die Wirtschafts- und Abgabekommission (WAK) des Basler Grossen Rats stellt sich hinter die Absicht der Regierung, bei der Kapitalerhöhung der MCH Group AG auf die Bezugsrechte des Kantons zu verzichten. Begrüsst wird auch, dass der Kanton mit der Umwandlung seines Darlehens in Aktien seine Sperrminorität behält.

Die Kommission hat diesen Beschluss einstimmig gefasst, wie aus ihrem am Freitag veröffentlichten Bericht hervorgeht. Sie beantragt dem Grossen Rat eine dringliche Behandlung des Geschäfts. Entsprechend ist dieses auch bereits auf der Traktandenliste der Grossratssitzung von kommender Woche aufgeführt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?