Unternehmen / Energie

Meyer Burger eröffnet Werk in Arizona

Der Solartechniker vergrössert sich ausserhalb von Europa und will in der nähe von Phoenix Solarmodule produzieren.

(AWP) Der Solartechniker Meyer Burger (MBTN 0.3970 +3.87%) hat den Standort für seine Solarmodulproduktion in den USA bekannt gegeben. Das Werk wird in Goodyear (GT 24.12 +2.86%) im US-Bundesstaat Arizona angesiedelt sein, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Goodyear liegt in unmittelbarer Nähe zu Arizonas Hauptstadt Phoenix. Das Werk wird die erste Produktionsstätte von Meyer Burger ausserhalb von Europa sein.

Die anfängliche jährliche Produktionskapazität werde bei 400 Megawatt liegen. Die Produktion soll Ende 2022 anlaufen und zunächst sollen dort 250 Personen tätig sein. Meyer Burger will am Standort Solarmodule für private Dachanlagen, gewerbliche wie auch industrielle Aufdachanlagen und Solarparks fertigen.

Meyer Burger ist Erstmieter eines kürzlich errichteten Neubaus, wie es weiter heisst. Das Werk könne auf bis zu 1,5 Gigawatt Kapazität erweitert werden. Dann sollen am Standort über 500 Personen beschäftigt werden.

Meyer Burger will mit dem Standort näher an seinen Kunden in den USA sein und die Transformation der Energieversorgung dort voranbringen. Zudem soll die Nachhaltigkeit durch regionale und kürzere Lieferketten verbessert werden.

Die komplette Historie zu Meyer Burger finden Sie hier. »

Leser-Kommentare