Märkte / Aktien

Milliardengrab Olympia in Tokio

Die Pandemie verhindert viele kurz- und langfristige Wirtschaftseffekte der Sommerspiele.

Martin Fritz, Tokio

Vor gut zwei Monaten sind Japans wichtigste Aktienbarometer Nikkei 225 und Topix nach oben ausgebrochen. Der Topix überwand sogar seinen langjährigen Deckel bei 1900 Punkten. Aber seither gaben die Indizes einige Gewinne wieder ab, während SMI, Dax und S&P 500 neue Rekorde markierten. An der Geld- und der Fiskalpolitik lag es nicht, sie blieben jeweils expansiv.

Auch bestätigten die Kaufgebote von Finanzinvestoren für Toshiba und Hitachi Metals die Einschätzung, dass viele kotierte Unternehmen in Japan vergleichsweise niedrig bewertet sind. Vielmehr hängt die Kursstagnation mit der zeitlupenhaft langsamen Bekämpfung der Pandemie zusammen, die vor allem ausländischen Anlegern den Appetit verschlägt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare