Blogs / Momentum

Minuszins für ein halbes Jahrhundert

Auch die fünfzigjährige Bundesobligation rentiert unter null.

Peter Rohner

Die Deutsche Bank (DBK 6.93 0.54%) hat ausgerechnet, dass derzeit weltweit Anleihen im Wert von 12 Bio. $ zu negativen Renditen gehandelt werden. Das ist eine Zwölf mit zwölf Nullen. Seit heute hat der Negativzins-Club ein weiteres prominentes Mitglied: Es kommt aus der Schweiz, was hierzulande niemanden mehr überrascht. Erstaunlich ist allerdings, dass es sich dabei um eine fünfzigjährige Staatsanleihe handelt.

Die Bundesobligation, die im Mai 2058 zurückgezahlt werden muss, weist auf Basis des Briefkurses eine Rendite von –0,02% auf. Die Anleihe mit einem Coupon von 0,5% wird zu 120% zu pari gehandelt. Nun ist also die ganze Zinskurve bis fünfzig Jahre hinaus wieder negativ.

Glücklich darf sich schätzen, wer die Anleihe Anfang Jahr gekauft hat. Seitdem konnte ein Kursgewinn von etwa 20% verbucht werden. Die sinkende Rendite eines festverzinslichen Papiers entspricht einem höheren Kurs.

Wer mit «Eidgenossen» eine positive Rendite bis Verfall erzielen will, hat nur noch eine Möglichkeit: die Bundesobligation mit Verfallsdatum 2064.

Minusrenditen können trotz positivem Coupon Realität werden, wenn der Kurs der Anleihen so weit über pari steigt, dass die Rendite bis Verfall inklusive der jährlichen Zinszahlungen unter null fällt.

Bei den zehnjährigen Staatsanleihen liegen die Renditen unterdessen auch in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Schweden und Japan unter null.

Zehnjährige US-Treasury-Renditen sind wieder unter 2% gefallen.

Leser-Kommentare