Unternehmen / Finanz

Mirjam Staub-Bisang: Eine Powerfrau mit Promi-Faktor

Staub-Bisang ist Länderchefin Schweiz von BlackRock, dem US-Fondsriesen. Beide suchen den durchschlagenden Erfolg beim nachhaltigen Investieren.

Fast zu gut, um wahr zu sein: Dr. jur., Rechtsanwältin, ein MBA von Insead, vom WEF zum «Young Global Leader» erkoren, ehemals Model, Gründerin einer Asset-Management-Gesellschaft, dazu Autorin eines Buches über nachhaltige Anlagen für institutionelle Investoren, verheiratet mit Martin Bisang, der mit der Bellevue-Gruppe reich wurde, drei Kinder im Teenageralter.

Eigentlich müsste Mirjam Staub-Bisang nicht arbeiten und könnte stattdessen mit sozialen und kulturellen Engagements Gutes tun und ihren Status als Zürcher Promi geniessen. Doch das entspräche nicht ihrem ehrgeizigen Naturell. «Ich brauche die Arbeit», sagt die Powerfrau, die letztes Jahr 50 wurde. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Bruno Sidler 09.06.2020 - 17:28

Das ist nun wirklich einmal eine Powerfrau die den Frauenbonus nicht nötig hat. Das Attribut Promi Faktor war in diesem Zusammenhang völlig unnötig.