Unternehmen / Ausland

Mit diesen US-Aktien durch die Krise

Die Verwerfungen an Wallstreet kosten Nerven. Doch es gibt auch Unternehmen, die die aktuellen Turbulenzen relativ schadlos überstehen dürften.

Der Aktienmarkt ist ein wankelmütiges Geschöpf. In Zeiten des Coronavirus verläuft zwischen Panik und Euphorie nur ein schmaler Grat. Nachdem der S&P 500 nach dem Höchst vom 19. Februar in Rekordzeit 34% eingebüsst hatte, kletterte der Aktienindex in den drei folgenden Handelstagen 18%.Eine solche Zunahme in einer so kurzen Frist gab es zuletzt vor fast neunzig Jahren.  

Angetrieben wurde Wallstreet von den immensen Geldstimuli der US-Notenbank und der Aussicht auf das grösste ­Fiskalpaket der US-Geschichte. So hat sich der Kurs des Flugzeugbauers Boeing dank Hoffnungen auf staatliche Rettung innerhalb einer Woche verdoppelt. Das Schwergewicht half dem Leitindex Dow Jones zu einem Anstieg von 21% – der erst kürzlich lancierte Bärenmarkt wurde bereits wieder von einem Bullenmarkt abgelöst.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.