Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Immo-Service
Märkte / Immobilien

Sanierungsaufschub bringt steuerliche Vorteile

Ab 2020 sind Projekte mit energiesparenden Massnahmen in der Steuererklärung über drei Jahre abzugsfähig.

Dachstocksanierung, eine energiesparende Gebäudehülle oder eine neue Heizung. Wer für seine Liegenschaften solche Pläne hegt, dem kann ein Aufschub um ein Jahr finanzielle Entlastung bringen. Denn Anfang 2020 treten neue gesetzliche Regelungen in Kraft, die Abzüge für energetische Sanierungsprojekte in der Steuererklärung über drei Jahre ermöglichen.

Bisher liessen sich dem Energiesparen dienende Liegenschaftskosten vom steuerbaren Einkommen absetzen, allerdings nur einmalig für eine Steuerperiode. Die von den Stimmberechtigten im Mai 2017 gutgeheissene «Energiestrategie 2050» sieht nun eine Ausweitung auf maximal drei Jahre vor, dies ab nächstem Jahr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare