Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Immo-Service
Märkte / Immobilien

Mit Forward-Hypotheken lassen sich günstige Zinsen sichern

Wer eine Festhypothek vorab auf Termin abschliesst, spart unter Umständen Geld, geht damit jedoch eine Wette gegen die Zinserwartung des Marktes ein.

Die Hypothekarzinsen sind weiterhin niedrig. In den letzten sechs Monaten haben sie noch einmal nachgegeben und den leichten Anstieg davor fast ausgeglichen. Betroffen sind alle Laufzeiten, wenngleich längere Fristen etwas stärker fielen als kürzere und mittlere, wie die in der Grafik abgebildete Zinskurve zeigt. Günstiges Öl und eine schwächere Konjunktur dämpfen die Inflationsaussichten. Notenbanken zögern, die Leitzinsen zu erhöhen. Das bremst die Marktsätze.

Aber eine Gewähr, dass die Zinsen nicht mehr steigen, gibt es nicht. Läuft Ihre bisherige Hypothek in den nächsten zwei Jahren ab und muss durch eine neue ersetzt werden? Und möchten Sie gerne vom aktuell tiefen Zinsniveau profitieren? Dann sollten Sie sich überlegen, ob nicht eine Forward-Hypothek in Frage kommt. Bei ihr wird eine Festhypothek auf Termin abgeschlossen: der aktuelle Zins gilt für einen Hypothekarkredit, der erst später anläuft.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare