Märkte / Anleihen

Mit neuem EZB-Inflationsziel zur Vollbeschäftigung

Finnlands Notenbankchef Olli Rehn plädiert überraschend für ein Inflationsziel wie in den USA. Wie die Amerikaner soll auch die EZB zusätzlich auf Vollbeschäftigung fokussieren.

Der Vorstoss zur Aufweichung des Inflationsziels kommt von unerwarteter Seite. Beobachter sind es eigentlich gewohnt, dass die finnischen Vertreter im Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) eher zu den Hardlinern gehören.

Das gilt zumindest dann, wenn es um die Risiken für die Preisstabilität geht: Die Finnen haben die Geldpolitik jeweils lieber zu früh als zu spät gestrafft, zum Beispiel durch Zinserhöhungen.

Doch nun fällt Olli Rehn, Chef der finnischen Zentralbank und Mitglied im EZB-Rat, mit einem Vorschlag auf, der ihn eher im entgegengesetzten Lager vermuten lässt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?