Unternehmen / Energie

Mit Versorgern durch die Krise

Was Energiekonzernen zuletzt ein Klotz ein Bein war, macht sie im jetzigen Umfeld zum sicheren Investment. BKW ist für Corona-Turbulenzen gerüstet.

BKW sind eine der wenigen Aktien, die seit Jahresanfang noch im Plus sind. «Finanz und Wirtschaft» hat die Titel in ihrer Analyse von «Kaufen» zum «Top Pick» hochgestuft, denn der Versorger ist als defensiver Wert gut für Krisenzeiten geeignet.

Mit den Jahreszahlen hat der Berner Energiekonzern die hohen Erwartungen übertroffen. Besonders die Dividenden­erhöhung von Fr. 1.80 auf 2.20 ist erfreulich. Die Rendite beträgt rund 3%. Mit einem deutlich verbesserten operativen Ergebnis und einem stabilen Cashflow kann sich BKW dies leisten.

Im Kerngeschäft Energie steigerte BKW den Gewinn trotz rückläufigem Umsatz. Es ist ihr gelungen, sich mit der Stilllegung des Atomkraftwerks Mühleberg und dem Ausbau erneuerbarer Energien an die ­Veränderungen am Markt anzupassen. Mit dem massiven Wachstum der Sparte Energiedienstleistungen kann sie Strompreisfluktuationen abfedern. Stabilisierend wirkt zudem der Netzbetrieb, der staatlich garantierte Einnahmen bringt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.