Unternehmen / Schweiz

Mitbestimmen, weil auf ewig verbunden

Anleger engagieren sich vermehrt für die Nachhaltigkeit. Die Konsequenzen eines Nichtstuns würden schwerer wiegen als die Kosten der Umsetzung.

Das Vermögen nachhaltig anzulegen, sei für Private wie Institutionelle ein purer Vernunftsentscheid, meint Marcel Jeucken vom niederländischen Investmenthaus PGGM: «Wenn es mit unserer Gesellschaft abwärtsgeht, kann Anlageerfolg unmöglich dauerhaft gut ausfallen.»

PGGM betreut für sechs holländische Penionsfonds knapp 200 Mrd. € Anlagegeld. «Vorsorgeeinrichtungen werden unweigerlich von jeglichem Fehlverhalten von Unternehmen getroffen, weil sie auf Jahrzehnte in deren Aktien und Anleihen investiert sind», argumentierte Jeucken an einer Veranstaltung der Interessenorganisation Swiss Sustainable Finance.

Europaweit ist das Volumen von kritisch und gewissenhaft betreuten Anlagegeldern gemäss dem Dachverband Eurosif von 2013 bis 2015 um rund ein Drittel auf über 11 Bio. € gewachsen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare