Unternehmen / Technologie

Digitalisierung: Mobiler, individueller, schneller

Kein Megatrend hat die Gesellschaft in den letzten Jahren mehr geprägt als die Digitalisierung. «Finanz und Wirtschaft» wagt mit Blick auf den Detailhandel und die Banken exemplarisch zehn Thesen für die Zukunft.

Die digitale Revolution ist einer der grössten und sich am schnellsten entwickelnden Veränderungsprozesse der heutigen Zeit. Das belegt ein Blick zurück: Vor zehn Jahren, im Jahr 2004, war der Internetanschluss zu Hause noch nicht die Regel, Facebook wurde gerade lanciert und ein Smartphone, das diesen Namen verdient, besass noch niemand.

Heute besitzen 77% der Schweizer Bevölkerung ein Smartphone und 45% ein Tablet, wie der jüngste Media-Use-Index des Beratungsunternehmens Young & Rubicam zeigt. Facebook hat in der Schweiz 3,4 Mio. aktive Nutzerinnen und Nutzer, und 94% der Schweizerinnen und Schweizer kaufen im Internet ein. Der Umsatz im Schweizer Onlineshopping  liegt im zweistelligen Milliardenbereich und ist somit ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Der Anspruch an den Online-Vertriebskanal ist hoch: Er muss auf allen Endgeräten immer verfügbar sein, die relevanten Informationen auf einen Blick bereitstellen und intuitiv zu bedienen sein.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?