Unternehmen / Schweiz

Mobilezone übernimmt deutsche SH Telekommunikation

Mit dem Zukauf wird der Handyspezialist zum grössten Online-Reseller für vertragsgebundene Mobilfunkangebote in Deutschland.

(AWP) Die Mobiltelefonkette Mobilezone baut ihr Geschäft in Deutschland mit einer Übernahme aus. Zugekauft wird die SH Telekommunikation Deutschland GmbH (SH) mit 250 Mitarbeitenden.

Das Unternehmen mit Sitz in Köln ist auf die Vermittlung von Mobil- und Festnetzverträgen spezialisiert, wie es in einer Medienmitteilung vom Freitagabend hiess. Im Geschäftsjahr 2018 habe SH einen Umsatz von 517 Mio. € und einen (normalisierten) Betriebsgewinn Ebit von 10,1 Mio. erzielt. Zum Vergleich: Mobilezone kam 2018 auf einen Umsatz von knapp 1,2 Mrd. Fr.

Der Kaufpreis beträgt gut 75 Mio. €. Als Basiskaufpreis bezahlt Mobilezone das 7,4-fache des normalisierten Ebit, also rechnerisch 74,74 Mio. €. Dieser Betrag wird je hälftig in eigenen Aktien und in bar entrichtet. Mobilezone liefert somit 4,47 Mio. eigene Aktien, von denen 4 Mio. aus dem genehmigten Kapital geschaffen werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?