Märkte / Immobilien

Mobimo vertröstet die Anleger

Die Immobiliengesellschaft erwartet für 2019 einen geringen Ergebnisbeitrag aus der Entwicklungstätigkeit für Dritte.

(AWP/GA) Das Immobilienunternehmen Mobimo (MOBN 315 1.29%) erwartet entgegen seiner ursprünglichen Prognosen im Geschäftsjahr 2019 nun doch einen niedrig bleibenden Ergebnisbeitrag aus der Entwicklungstätigkeit für Dritte. Der Grund seien Verschiebungen im Projektverlauf, teilte Mobimo am Dienstag mit.

Der Zeitbedarf behördlicher Bewilligungsverfahren schiebe die geplanten Gewinnrealisierungen über das Jahresende 2019 hinaus, heisst es in der Mitteilung. Im August hatte Mobimo bei der Präsentation der Semesterresultate noch einen «substanziell höheren» Ergebnisbeitrag aus der Entwicklungstätigkeit für Dritte angekündigt.

Im ersten Halbjahr hatte Mobimo im Bereich «Entwicklungen und Verkauf Promotion» einen Erfolg von 2,4 Mio. Fr. ausgewiesen nach 3,9 Mio. Fr. im Jahr zuvor. Im Gesamtjahr 2018 hatte das Drittgeschäft allein rund 6 Mio. Fr. zum Gruppengewinn von 90 Mio. Fr. beigesteuert.

Gemäss Schätzung der Bank Vontobel (VONN 70 0.86%) umfassst die Pipeline des Entwicklungsgeschäfts Projekte im Wert von 870 Mio. Fr. Daraus sollten jährlich rund 20 Mio. Fr. Ertrag abfallen, was nun 2019 nicht mehr möglich ist. Dafür sollte der Ertrag im nächsten Jahr umso höher ausfallen. FuW nimmt deshalb die Gewinnschätzung für 2019 zurück, erhöht sie aber für das kommende Jahr.

Insgesamt entwickle sich Mobimo im Geschäftsjahr 2019 aber «solide», betont das Unternehmen in der Mitteilung weiter. Die Einnahmen aus der Vermietung stiegen plangemäss an, die Fertigstellung und Integration der neuen Areale verlaufe wie erwartet reibungslos und die operative Tätigkeit in der Entwicklung und Bewirtschaftung des Portfolios schaffe unverändert die Basis für Bewertungsgewinne.

Die Anleger zeigten sich durch die Mitteilung nicht beunruhigt, die aktuell 3,5% rentierenden Titel notierten nach Börsenöffnung am Dienstag kaum verändert.

Die komplette Historie zu Mobimo finden Sie hier. »