Unternehmen / Gesundheit

Molecular Partners sacken nach US-IPO ab

Die Aktien des Biotech-Unternehmens geraten auch im Schweizer Handel unter Druck, weil das Nasdaq-Debüt nicht gelungen ist.

(AWP) Die Aktien des Biotechunternehmens Molecular Partners (MOLN 18.18 -2.05%) wurden am Donnerstag bis ans Ende der Kurstafel durchgereicht. Hintergrund dürfte ein wenig erfolgreiches Listing an der Nasdaq am Vortag sein.

Am Mittwoch waren sie wegen des US-Listings ihrer American Depositary Shares (ADS) in den USA an der SIX vom Handel ausgesetzt gewesen. Der Gesamtmarkt steht am Donnerstag zeitgleich um 0,48% tiefer.

Am gestrigen Mittwoch hat das Biotechunternehmen US-Investoren zunächst 3 Mio. ADS angeboten. Den Ausgabepreis hatte die Gesellschaft auf 21,25 $ das Stück festgesetzt. Nachdem sie im Verlauf des Handels zeitweise unter 19 $ gefallen waren, gingen sie am Ende bei einem Stand von 19,65 $ aus dem US-Handel – ein Minus von 7,5% gegenüber dem Ausgabepreis.

Im besten Fall hatte sich Molecular Partners aus dem US-Listing einen Bruttoerlös von rund 63,8 Mio. $ erhofft.

Den Konsortialbanken hat das Unternehmen noch eine 30-tägige Option eingeräumt, bis zu 450’000 zusätzliche ADS zum Preis des Börsengangs, abzüglich Konsortialrabatt und Provisionen, zu erwerben, wie es am Mittwoch mitgeteilt hatte.

Leser-Kommentare