Unternehmen / Industrie

Montana Aerospace stark gesucht

Die Greenshoe-Option beim Börsengang des Luftfahrtzulieferers ist vollständig ausgeübt worden.

(AWP) Beim Börsengang des Luftfahrtzulieferers Montana Aerospace (AERO 36.00 +2.56%) vom vergangenen Mittwoch wurde die Greenshoe-Option vollständig ausgeübt. Sie entsprach 2’573’099 Aktien zu einem Preis von 25.65 Fr. pro Aktie, wie das Unternehmen am Freitagabend mitteilte. Zur Verfügung stellte die Valoren die Montana Tech Components als ehemalige Allein- und derzeitige Mehrheitsaktionärin.

Insgesamt seien beim Börsengang somit 19’727’096 Aktien zum genannten Preis von 25.65 Fr. platziert worden. Der Streubesitz belaufe sich nun, nach Ausübung der Greenshoe-Option, auf rund 41,8% aller ausstehenden Aktien von Montana Aerospace. Die Montana Tech Components wiederum hält somit noch einen Anteil von 58,2%.

Erlös soll in Wachstum fliessen

Bekanntlich soll ein Grossteil des Nettoerlöses der neu begebenen Aktien für die Finanzierung von künftigem Wachstum eingesetzt werden. Dazu gehören Akquisitionen sowie die Ausweitung des Kunden-, Technologie- und Produktportfolios. Mit der Gesellschaft und den Mitgliedern des Managements, die Aktien halten, wurde eine Sperrfrist (Lock-up Period) von zwölf Monaten vereinbart. Für den derzeitigen Hauptaktionär wurde die Sperrfrist auf 24 Monate festgelegt.

Die Aktie von Montana Aerospace hatte am Freitag den Handel mit einem Minus von 6,8% beendet. Es kam somit bereits zu ersten Gewinnmitnahmen. Der Titel notierte zum Schluss nämlich mit 31.9 Fr. noch immer deutlich über dem Ausgabepreis von 25.65 Fr. Beim Börsendebut am Mittwoch hatten sich die Aktien gegenüber dem Ausgabepreis um über einen Drittel verteuert. Der bisherige Höchststand lag mit 35.66 Fr. gar um beinahe 40% darüber.

Leser-Kommentare