Unternehmen / Finanz

Monte dei Paschi muss sich teuer verkaufen

Die italienische Bank hat mit einer Anleihe zu 10,5% Zins 300 Mio. € gesammelt. Die Anleger sind einem hohen Risiko ausgesetzt.

Mitten im Tiefzinsumfeld hat die Banca Monte dei Paschi di Siena am Dienstag eine Anleihe zu 10,5% Verzinsung bei institutionellen Investoren untergebracht. Die nachrangige Tier-2-Anleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren stiess bei Anlegern auf grosses Interesse. 300 Mio. € hat die Bank damit gelöst, 600 Mio. € betrug der Gegenwert der Kaufinteressen. Auch Schweizer Anleger sind mit 11,2% beteiligt. Eine Traumanlage oder doch ein dubioses Geschäft? Weder noch. Das Renditeversprechen von Monte dei Paschi ist in erster Linie Ausdruck für die verzweifelte Suche nach nachrangigem Kapital, das die Bank fest im Griff hat.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.