Märkte / Emerging Markets

Nachhaltig investieren bringt mehr, als man meint

Kapital anlegen für einen guten Zweck zu marktüblicher Rendite: Im rasch wachsenden Sektor stammen knapp 30% der Gelder aus der Schweiz, wie eine Studie erstmals zeigt.

«Nachhaltiger, als man meint», lautet der Slogan eines Schweizer Grossverteilers, der damit für seine Produkte wirbt. Gleich lauten könnte die Botschaft für Investitionen in privat finanzierte Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Dieser Markt wächst schnell, und die Schweiz nimmt dabei eine wichtige Stellung ein. Das zeigt eine erstmals für die Schweiz erstellte Studie.

Demnach waren zum Zeitpunkt der Umfrage unter Finanzmarktakteuren, durchgeführt von der Förderorganisation Swiss Sustainable Finance (SSF) in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich und dem Analyseinstitut Symbiotics, knapp 10 Mrd. $ aus der Schweiz in Entwicklungsinvestments angelegt. Das waren 18% mehr als im Vorjahr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare