Unternehmen / Konsum

«Nachhaltigkeit ist der einzig richtige Weg»

CEO Antoine de Saint-Affrique sieht den Schokoladehersteller Barry Callebaut in guter Position. Der Preisanstieg für Kakao hat nur bedingt Einfluss.

Nach einer Phase der Stagnation ist die Schokoladebranche in der zweiten Jahreshälfte 2017 zu Wachstum zurückgekehrt. Der Trend hat sich seither bestätigt. Antoine de Saint-Affrique, CEO des Kakao- und Schokoladekonzerns Barry Callebaut, ist entsprechend optimistisch für die künftige Entwicklung. Dass der Kakaopreis merklich höher liegt als Ende letzten Jahres, tut seiner Zuversicht keinen Abbruch.

«Die Nachfrage war in den letzten Jahren etwas gedrückt, hat aber ins Positive gedreht. Ich sehe keinen Grund für ein Nachlassen, eine globale Wirtschaftskrise als Ursache ausgenommen», sagt de Saint-Affrique am Rand der Branchen­tagung Chocovision in Davos zu «Finanz und Wirtschaft». Es gebe immer noch Märkte, die Schokolade erst entdeckten, weshalb das Geschäft in Asien gut laufe. Aber auch die Entwicklung in Europa und Nordamerika zeige aufwärts.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare