Märkte / Aktien

Nebenwerte fassen Tritt

Ausserbörse Schweiz: Es kommt im November zu einer selektiven Erholung vieler Industrievaloren. Bergbahnentitel bleiben indes wenig gefragt.

André P. Spillmann

Die erfolgreiche Entwicklung gleich mehrerer Coronaimpfstoffe beflügelte die Aktienmärkte. Auch die nichtkotierten Aktien profitierten davon und beendeten ihren seit März anhaltenden Abwärtstrend. Der Nebenwerte TR-Index von Lienhardt & Partner stieg 4,6% auf 3164 Punkte. Den Aufschwung im kotierten Markt illustriert der SMIM-Index, der im November 10,8% gewann.

Der Handel war deutlich lebhafter als im Oktober. Insgesamt wurden im November Aktien für 29,3 Mio. Fr. (+22,9%) in 985 Abschlüssen (–14,3%) gehandelt. Die Nachrichten über Coronaimpfstoffe wurden insbesondere im Tourismussektor gut aufgenommen. Die Aktien des Innerschweizer Schifffahrtsunternehmens SGV legten über 10% auf 255 Fr. zu. Im Jahresvergleich beträgt der Verlust jedoch noch immer mehr als 22%. Auch Stadtcasino Baden wurden rege gehandelt. Ein Block von 576 Aktien wurde zu je 600 Fr. umgesetzt. Diese Transaktion führte zu weiteren Anschlusskäufen, wodurch der Kurs um 5,8% bis auf 694 Fr. zulegte. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?