Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Nestlé-CEO: «Da schiesse ich nicht aus der Hüfte»

Mark Schneider, neuer CEO von Nestlé, erläutert in seinem ersten Interview in der Schweiz, wie er das organische Wachstum beschleunigen will.

2016 war für Nestlé kein erfolgreiches Jahr. Das organische Wachstum hat sich weiter verlangsamt, und Einmaleffekte belasteten das Ergebnis unter dem Strich. Für das laufende Jahr rechnet CEO Mark Schneider mit einem ähnlichen Resultat. Der 51-Jährige ist seit Januar CEO von Nestlé. Davor leitete er dreizehn Jahre lang das Gesundheitsunternehmen Fresenius. Das volatile Umfeld und Herausforderungen in China prägen den Geschäftsverlauf in der kurzen Frist. Bis 2020 soll Nestlé aber zum alten Wachstum zurückgefunden haben. Dafür will Schneider auf die Stärken von Nestlé bauen und keine Schnellschüsse machen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.