Unternehmen / Konsum

Nestlé-CEO stellt Innovationen in den Fokus

Mark Schneider will die Forschung weiter intensivieren, um nicht abgehängt zu werden. Zukäufe allein genügten nicht.

GABRIELLA HUNTER UND JAN SCHWALBE

Die Nahrungsmittelindustrie verändert sich rapid. Und Konsumenten in den Industrieländern kaufen so bewusst ein wie nie zuvor: Biologisch, vegan, lokal und vor allem gesund soll es sein. Davon profitieren vor allem kleine und mittelgrosse Unternehmen. Sie können schnell auf Ernährungstrends ­reagieren und belegen mit ihrem Angebot hochmargige Nischenmärkte.

Das weiss auch Nestlé-CEO Mark Schneider. In der Vergangenheit sei es üblich gewesen, dass Unternehmen zwei bis drei Jahre an einem Produkt arbeiteten, bevor es auf den Markt kam. Kleinere und mittelgrosse Unternehmen würden heute Produkte aber bereits verbessern, während sie noch die erste Version lancierten. «Wenn wir das nicht ebenfalls tun, werden wir nicht mithalten können», erklärt Mark Schneider im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft».

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare