Unternehmen / Konsum

Nestlé geht stark ins 2021

Der Konzern könnte im abgelaufenen Jahr trotz Corona das Wachstum von 2019 erreicht haben. Der Verkauf des US-Wassergeschäfts ist ein wichtiger Schritt.

Das Gerücht bestätigt sich: Nestlé verkauft die lokalen nordamerikanischen Wassermarken wie Pure Life und Poland Spring an One Rock Capital Partners. Der US-Finanzinvestor legt dafür – wohl inklusive Schulden – 4,3 Mrd. $ auf den Tisch. Vor zwei Wochen hatten Insider den Kaufpreis gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bereits auf über 4 Mrd. $ beziffert.

Im Juni hatte der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern mitgeteilt, dass er einen Verkauf von Teilen seiner Wassersparte in Nordamerika prüfe. Die Marken erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von rund 3,4 Mrd. Fr. Er sei zuversichtlich, die Prüfung Anfang 2021 abschliessen zu können, präzisierte CEO Mark Schneider bei der Bekanntgabe der Neunmonatszahlen im Oktober. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare