Unternehmen / Konsum

Nestlé verkauft zwei US-Marken

Der Nahrungsmittelkonzern trennt sich von seinen US-amerikanischen Marken Sweet Leaf Tea und Tradewinds.

(AWP) Nestlé (NESN 79 -0.88%) hat sich in den USA von den Getränkemarken Sweet Leaf Tea und Tradewinds getrennt. Nestlé Waters North America hat die Marken an Fireman Capital Partners (FCP) und Dunn’s River Brands (DRB) verkauft, wie es in einer Medienmitteilung der Käufer heisst. Angaben zum Preis werden keine gemacht.

Die Transaktion soll bis Jahresende abgeschlossen werden. Das Private-Equity-Unternehmen FCP und das Lebensmittelunternehmen DBR wollen ein Joint Venture für die akquirierten Marken gründen, so die Mitteilung weiter.

Die Transaktion sei für Nestlé sehr klein, meint der Analyst der ZKB. Er schätzt den Umsatz 2017 für die beiden Marken auf rund 100 Mio. $ oder sogar weniger. Sie steuerten damit nur rund 0,1% zum Konzernumsatz bei, und der Verkaufspreis dürfte daher auch nur rund 100 bis 200 Mio. Fr. betragen.

«Interessant ist mehr die Tatsache, dass sich Nestlé nach nur sechs Jahren aus einer Wachstumsnische verabschiedet, weil offensichtlich die kritische Grösse nicht erreicht werden konnte», heisst es im Kommentar weiter. Der Bereich trinkfertiger Tee sei vom Management nach der Übernahme im Jahr 2011 als Wachstumsmöglichkeit gesehen worden.

Leser-Kommentare