Unternehmen / Konsum

Nestlé wählt bald Käufer für US-Süsswarengeschäft

Gemäss Insidern liegt das italienische Unternehmen Ferrero im Bieterkampf vorne. Ein Abschluss des Deals stehe bald bevor.

(AWP) Für das zum Verkauf stehende US-Süsswarengeschäft von Nestlé (NESN 79.7 -0.23%) scheint Ferrero zum Handkuss zu kommen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwochabend schreibt, nähere sich der italienische Konzern dem Abschluss des Deals, dessen Volumen auf 2,8 Mrd. $ beziffert wird. Bloomberg beruft sich auf eine mit der Sache vertraute Person. Eine Vereinbarung könnte bereits am Sonntag unterzeichnet werden, heisst es weiter.

Bereits am Montagabend hatte die «Financial Times» mit Verweis auf zwei mit dem Auktionsprozess verbundene Personen geschrieben, dass Ferrero die besten Aussichten habe, aufgrund des wachsenden Interesses des italienischen Konzerns am US-Markt.

Ein Interesse an dem US-Süsswarengeschäft der Westschweizer werden in Medienberichten auch dem US-Schokoladen-Hersteller Hershey (HSY 80.07 -0.16%) sowie der US-amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Rhône Capital nachgesagt.

Im Dezember wurde bekannt, dass sich Nestlé bis Ende März vom genannten Geschäft getrennt haben will, das im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 900 Mio. Fr. erzielt hat. Man rechne mit einem Abschluss der Transaktion im ersten Quartal 2018, wurde damals eine Konzernsprecherin zitiert.

Leser-Kommentare