Unternehmen / Schweiz

Roboter: Neue Chancen für Anleger

Nicht nur Industrieunternehmen stehen vor einem langfristigen Automatisierungstrend. Drei Thesen, wo sich das Investieren besonders lohnt.

Long robots, short humans. Auf Roboter, nicht auf Menschen setzen. Schon 2014 hat der Stratege Michael Hartnett von BofA Merrill Lynch diese Devise ausgegeben. Denn die Industrieroboter vermehren sich global. Dagegen gehen die Jobs in US-Fabriken seit Jahrzehnten zurück. Kein Wunder sind Anleger darauf bedacht, auf Roboterfirmen zu setzen.

Seit September sind die Mittelzuflüsse in Roboter-Anlagefonds gar exponentiell gewachsen. Nicht nur aktive Fonds – der Neueste kommt von Axa Investment Managers –  bieten Anlagemöglichkeiten. Auch passive Vehikel wie ein kotierter Indexfonds von ETF Securities locken. Wer stattdessen direkt in den Automatisierungstrend investiert, der sollte nicht nur auf etablierte Geschäftsmodelle und Platzhirsche schauen. FuW stellt drei Thesen auf, wo sich in der Robotik für Anleger neue Chancen eröffnen. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Dominic Altermatt 28.04.2017 - 10:44

Lieber Herr Trentin

Vielen Dank für Ihren hoch-interessanten Artikel! Hätten Sie dazu noch gerade konkrete Investment-Ideen wie z.B. ETF’s oder aber Einzeltitel aus dem Bereich der kleineren Titel, die Sie als Übernahmekandidaten bezeichnen?

Freundliche Grüsse

Dominic Altermatt

Werner Bernhard 28.04.2017 - 12:30

Lieber Herr Altermatt
ZSLABV, CH0316127601
Industry 4.0 Performance-Index Zertifikat von Vontobel könnte eine Idee sein.
Grüsse
Werner Bernhard