Unternehmen / Gesundheit

Novartis’ Krebstherapie ist wirksam

Der Pharmakonzern präsentiert langfristige Überlebensdaten seiner Krebstherapie Kisqali, die bei Frauen mit Brustkrebs eingesetzt worden sind.

(AWP) Novartis (NOVN 76.89 -1.68%) hat neue Daten zu seiner Krebstherapie Kisqali am virtuellen Fachkongress San Antonio Breast Cancer Symposium vorgestellt. In Kombination mit einer endokrinen Therapie (Antihormontherapie) habe Kisqali die längsten Überlebensdaten erzielt, die jemals bei prämenopausalen Frauen mit einer bestimmten Form von metastasierendem Brustkrebs erzielt wurden, teilte Novartis am Mittwoch mit.

Konkret wurde Kisqali zusammen mit einer Antihormontherapie in der Phase-III-Studie MONALEESA-7 als Erstlinienbehandlung eingesetzt. Im Median betrug die allgemeine Überlebensdauer (overall survival) bei Frauen, die mit der Novartis-Therapie behandelt wurden, 58,7 Monate – verglichen mit 48 Monaten bei Frauen, die nur eine endokrine Therapie erhielten.

Zudem wurde die Notwendigkeit einer Chemotherapie bei Patientinnen, die Kisqali in Kombination mit einer endokrinen Therapie einnahmen, um mehr als vier Jahre (50,9 Monate) hinausgezögert.