Märkte

Neunzig Jahre im Dienst der Notenbank-Zusammenarbeit

Vor neunzig Jahren wurde die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich als Reparationsbank errichtet. Es ist auch die Geschichte einer Überlebenskünstlerin.

Es ist eine spezielle Jubilarin, die dieses Jahr in Basel einen runden Geburtstag feiert. Vor neunzig Jahren, am 17. Mai 1930, nahm die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) im Grand Hotel und Savoy Hotel Univers gegenüber dem SBB-Bahnhof den Betrieb auf. Die älteste in­ternationale Finanzorganisation hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich – auch mit dunklen Seiten, die ihr den Ruf der Hausbank der Nazis und der übermächtigen Geheimbank einbrachten. Heute sieht sie sich als Forum für die Zentralbanken mit der Aufgabe, das globale Finanz- und Geldsystem durch internationale Kooperation stabiler zu machen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare