Unternehmen / Konsum

Nick Hayek: «Swatch Group ist auf gutem Weg»

Der CEO sieht den Uhrenhersteller auf Kurs, die Jahresziele zu erreichen. Er erwartet ein starkes zweites Semester.

Nick Hayek hat richtiggelegen. Seit Jahren fokussiert er das Geschäft mit den teuren Uhren der Swatch Group auf den chinesischen Markt, in­zwischen erzielt der Uhrenhersteller über ein Drittel seines Umsatzes in dieser ­Region. Seit letztem Sommer zahlt sich dies besonders aus. Nur die USA weisen ähnlich hohe Wachstumsraten wie China auf, wie Hayek im Interview mit «Finanz und Wirtschaft» sagt.

Allerdings vermag dieser Schub die schwierige Lage, in der sich ein anderes wichtiges Standbein der Gruppe befindet, nur teilweise zu kompensieren. Das Geschäft mit Touristen war während Monaten inexistent. Nun setzt der Swatch-Group-CEO darauf, dass der Uhrenverkauf im Sommer deutlich anzieht. «Unsere Fabriken sind vorbereitet», so Hayek. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?