Märkte

Das bedeutet die hohe Inflation für Aktienanleger

Eine hohe Teuerungsrate ist an und für sich kein Grund für eine enttäuschende Entwicklung des Aktienmarktes. Dennoch stellt sie Anleger vor Herausforderungen.

Auf den ersten Blick ist eine hohe Inflationsrate für Aktienanleger ein Problem. «Wenn die Inflationsrate mindestens einen Prozentpunkt über dem fünfjährigen Mittel notierte, büsste der marktbreite Aktienindex S&P 500 seit den Achtzigerjahren im Mittel annualisiert 1,6% ein», schreibt Ed Clissold, Leiter US-Strategie von Ned Davis Research (NDR).

Doch nicht jede Inflation ist gleich. «Ist die Teuerung nachfrageseitig, können Unternehmen die höheren Inputkosten an die Kunden weiterreichen», schreibt Andrea Cicione, Leiter Strategie von TS Lombard. «Da in prozyklischen Inflationsperioden die Nachfrage das Angebot übersteigt, sind Preiserhöhungen ein Zeichen für eine expandierende Wirtschaft.»

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?