Märkte / Makro

Noch länger warten auf die Zinswende

Zinsprognose Schweiz: Die EZB wird den Leitzins wohl erst im Herbst 2019 erhöhen, und die SNB dürfte kaum vorpreschen. Die Zinsdifferenz bleibt zentral.

Erst im dritten Quartal 2019 dürften die Voraussetzungen für eine erste Zinserhöhung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) gegeben sein – und nicht wie bisher erwartet bereits im ersten Quartal oder gar schon im kommenden Dezember.

Voraussetzung ist, dass die Europäische Zentralbank (EZB) vorlegt. Die Zinsnormalisierung werde einmal mehr verlangsamt, prognostizieren die von FuW befragten Bankökonomen von UBS, Credit Suisse (CS), Zürcher Kantonalbank (ZKB), Bank Julius Bär, Raiffeisen Schweiz und St. Galler Kantonalbank (SGKB).

UBS-Ökonom Alessandro Bee hat den erwarteten ersten Zinsschritt der SNB deutlich nach hinten verschoben – vom Dezember 2018 auf September 2019. Er geht davon aus, dass dannzumal auch die EZB die Leitzinsen anhebt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare